Silvester Gfrerer

Willkommen am Griesbichlhof! Unser Bio-Bauernhof befindet sich in ruhiger Lage auf einer Anhöhe von 400 m. Besonders eingerichtet haben wir unser Haus für Familien und Gruppen bis 20 Personen. Gerne bieten wir Ihnen an: eigenen Spielplatz, eigener Fischteich, Rodelbahn und Langlaufloipe direkt am Hof. Rodel- und Fahrradverleih gratis, viele Kleintiere am Hof, Go-Carts, Ponyreiten, Haustiere erlaubt, Wandermöglichkeiten direkt vom Hof, Grillmöglichkeiten zu Hause oder auf unserer Alm, Aufenthaltsraum bzw. Frühstücksraum und unsere Sauna. Ihre Urlaubsstimmung können Sie in unseren großzügigen und komfortablen Zimmern und Ferienwohnungen genießen. Die Ferienwohnungen sind mit 2 Schlafzimmern, einen gemütlichen Wohnraum (20 m²), Vorraum, Bad mit Doppelwaschbecken und WC extra ausgeführt. Die Einrichtungen wurden alle aus heimischen Fichtenholz gefertigt. Von den breiten Balkonen aus können Sie die herrliche Aussicht bis zum Gletscher genießen. Im gemütlichen Aufenthaltsraum bzw. Frühstücksraum mit SAT-TV, gibt es ein herrliches Frühstück mit Produkten aus der eigenen Landwirtschaft, das schmeckt nach Natur. Somit steht einem erholsamen Urlaub nichts mehr im Wege. Besonderheiten: Gemeinsame Almwanderungen im "Tal der Almen" mit dem Vermieter, Angelmöglichkeit, für Abenteuerlustige haben wir auf dem Spielplatz die Möglichkeit im Heu zu schlafen oder zu zelten. Brötchenservice wird jeden Tag angeboten. Besuchen Sie uns auf unserer Homepage unter: www.griesbichlhof.at Gerne beantworten wir weitere Fragen oder senden Ihnen unser Hausprospekt zu. www.griesbichlhof.at

Holundersirup selbst gemacht

Endlich ist es wieder so weit, im ganzen Großarltal blühen wieder die Holundersträucher. Das heißt für uns es ist höchste Zeit den heißgeliebten Holundersirup zu machen. Andreas kann es ja eh schon fast nicht mehr erwarten bis er wieder seinen [...] Weiterlesen »

Großarler Adventmarkt

Wie Barbara schon im letzten Blog geschrieben hat, gehören Düfte wie Lebkuchen usw. einfach zum Advent dazu. Was für meine Familie und mich auch noch zum Advent gehört, ist der Adventmarkt. Es vergeht kein Jahr an dem wir nicht zum [...] Weiterlesen »

“Viecha nauchschau”= nach den Tieren sehen

  Wie bei fast allen Bauern im Großarltal sind unsere Tiere im Sommer auf der Alm. Wir sind bei zwei Agrargemeinschaften (AG Ebenalpe und AG Tofernalpe) beteiligt. In die Ebenalm treiben wir unser Jungvieh und unsere Pferde hinauf. In der Tofernalm verbringen [...] Weiterlesen »

Ölbergsingen

Jetzt dauert es nicht mehr lange und Ostern steht wieder vor der Tür. In der Karwoche gibt es bei uns im Großarltal so einige Bräuche. Einer davon ist das Ölbergsingen bzw. Leiden-Christi- Singen. Dieser Brauch wird nur mehr bei uns [...] Weiterlesen »

Arbeiten im Herbst auf der Alm und am Hof!

  Da es bei uns im Großarltal schon einmal bis ins Tal geschneit hat, muss man schön langsam an den Winter denken. Es fällt auf der Alm und auch auf dem Hof einiges an Arbeit an. Die Tiere müssen von den Almen [...] Weiterlesen »

Birkhahn – Birkhahnjagd

Das Birkhuhn ist eine Vogelart aus der Familie der Fasanenartigen und zählt mit 45 - 60 cm Körperlänge zu den mittelgroßen Raufußhühnern. Der Hahn erreicht eine Körperlänge von 55 - 60 cm. Die Geschlechter unterscheiden sich zudem deutlich in der Gefiederfärbung. [...] Weiterlesen »

Die Heiligen Drei Könige – hoher Besuch in jedem Haus

  Jedes Jahr am 6. Jänner wird in Österreich und vielen weiteren europäischen Ländern der Feiertag "Heilige Drei Könige"gefeiert. Dies ist ein hoher Feiertag (auch der Älteste) im Kirchenjahr. Der "Dreikönigstag" geht auf die drei Weisen des Morgenlandes, Caspar, Melchior und Balthasar [...] Weiterlesen »

Das Murmeltier

Der Name "Murmeltier", in unserer Region "Mankei" genannt ist vermutlich aus dem lateinischen Wort "Mus montis" = Alpenmaus entstanden. Das Murmeltier ist ein Säugetier, das zu der Familie der Hörnchen gehört. Es ist tagaktiv, kommt häufiger vor und in gewissen Gebieten überhaupt nicht [...] Weiterlesen »

Pferdedeckstation im Großarltal

Ein besonderer Höhepunkt im bäuerlichen Jahreskreislauf ist, wenn auf Höfen mit Pferdehaltung im Frühjahr ein gesundes junges Fohlen herumspringt. Damit dies auch möglich ist müssen Pferdehalter mit ihren Stuten „Zum Hengst“ fahren damit diese auch belegt werden können. Bis in die [...] Weiterlesen »

19. Blasius-Schlenkerfahrt im Großarltal

  Mit dem Maria Lichtmesstag, 2. Februar endete bei den Bauern das Wirtschaftsjahr, und folgte ein Neues. Dieser Tag wurde bis in die 50er Anfang 60er Jahre als Feiertag gehalten, da war ein Kirchgang und zu Mittag das „Liachtmessbratl“ selbstverständlich. Dies war [...] Weiterlesen »