Bundesfleckviehschau Maishofen 1. + 2. April 2017

Nach vier Jahren Pause ist es wieder soweit. Für den Austragungsort der Bundesfleckviehschau 2017, dem größten und bedeutendsten Event der Österreichischen Rinderzucht, wurde Maishofen ausgewählt.

Die besten Kühe aus den 16.000 österreichischen Zuchtbetrieben wurden ausgewählt.

Die österreichischen Fleckviehzüchter präsentierten vor laufender Kamera und vielen, vielen Besuchern ihre besten und schönsten Kühe, die auch im Zuchtprogramm FLECKVIEH AUSTRIA eine Rolle spielen.

ND5_9073

Schon am Vorabend der Schau war das Zelt gut gefüllt. Das Eröffnungsprogramm lockte unter anderem mit zwei Nachzuchtgruppen, dem Finale des 1. Fleckscore-Weltcups sowie einer Eliteauktion (Preise bis zu € 62000,–).

Am Sonntag standen ausschließlich die Schaukühe im Mittelpunkt. In einer meisterlichen Leistung rangierten die beiden Preisrichter aus Deutschland die 127 Schaukühe in 18 Gruppen und drei Finalrunden und kommentierten gut nachvollziehbar ihre Entscheidungen.

 

Holstein©GiorgioSoldi

Kuh “ANIKA” von Ganitzer Jakob, Wimmbauer, Großarl

Holstein©GiorgioSoldi

Kuh “RAUPE” von Ganitzer Anton, Andexbauer, Großarl

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In der Gruppe 11 – Kühe mit 3 Abkalbungen war die Kuh „RAUPE“ von Ganitzer Anton, Andexbauer, Großarl mit Rang 5 dabei.

In der Gruppe 12 – Kühe mit 3 Abkalbungen konnte sich die Kuh „ANIKA“ von Ganitzer Jakob, Wimmbauer aus Großarl den ersten Platz sichern.

ND5_8952

Der glückliche Sieger: Ganitzer Jakob, Wimmbauer, Großarl mit seiner Siegerkuh “ANIKA”

 

 

Wir gratulieren den beiden Großarler

Zuchtbetrieben zu dieser einmaligen Leistung

 

Liebe Grüße vom Schornlehenhof