Das wohl bekannteste Weihnachtslied: Stille Nacht, heilige Nacht

Bald ist es wieder so weit und der „Heilige Abend“ ist da. Jetzt heißt es bei uns am Griesbichlhof wieder fleißig Weihnachtslieder üben. Alle Jahre sitzen wir gemeinsam unterm Christbaum und singen einige Lieder, wie zum Beispiel: Ihr Kinderlein kommet; Leise rieselt der Schnee; Gott griaß ench, und natürlich auch das bekannteste Weihnachtslied Stille Nacht, heilige Nacht- und von dem möchten wir heute ein bisschen berichten:

Zu Heiligabend 1818 führten der Arnsdorfer Dorfschullehrer und Organist Franz Xaver Gruber und der Hilfspfarrer Joseph Mohr in der Kirche in St. Nikola in Oberndorf bei Salzburg das Weihnachtslied Stille Nacht, heilige Nacht erstmals auf.

Mohr hatte den Text bereits 1816 in Mariapfarr in Form eines Gedichtes geschrieben. Franz Xaver Gruber komponierte dann vor Weihnachten 1818 auf Wunsch von Joseph Mohr eine Melodie zu diesem Gedicht. Text und Melodie des Liedes begeisterten die Kirchgänger von Oberndorf.

Dass dieses Lied aus Oberndorf weitum bekannt wurde, wird dem Orgelbaumeister Karl Mauracher aus Fügen zugeschrieben. Er hörte die Melodie und brachte das Lied nach Fügen. Dort übernahmen es die Geschwister Rainer, die im Kirchenchor in Fügen sangen. Und so ging es weiter nach Leipzig, Moskau und dann in die ganze Welt.

Heute gibt es bereits Übersetzungen in mehr als 300 Sprachen. Joseph Mohr hat 6 Strophen geschrieben, bei uns in Großarl werden an den Feiertagen von Weihnachten bis zum 3- Königstag in der Kirche die 3 gängigsten Strophen gesungen.

Zum üben hier der Text der 3 Strophen:

 

Stille Nacht, heilige Nacht!

Alles schläft, einsam wacht.

Nur das traute hochheilige Paar,

holder Knabe im lockigen Haar.

Schlaf in himmlischer Ruh,

schlaf in himmlischer Ruh!

Stille Nacht, heilige Nacht!

Gottes Sohn, oh wie lacht.

Lieb aus deinem göttlichen Mund,

da uns schlägt die rettende Stund!

Jesus, in deiner Geburt,

Jesus, in deiner Geburt!

Stille Nacht, heilige Nacht!

Hirten erst, kundgemacht.

Durch der Engel „Halleluja“,

tönt es laut von ferne und nah.

Jesus, der Retter ist da,

Jesus, der Retter ist da!

Wir vom Griesbichlhof wünschen allen schöne Weihnachten und alles Gute und Gesundheit für  das Jahr 2018!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.